5. Mixed Leadership Conference – Digital Leadership

Digitaler Wandel braucht Führung:
5. Mixed Leadership Konferenz am 10. März 2016 in München

Die Digitalisierung erfordert deutlich andere Arbeits- und Führungskulturen. Im Rahmen der 5. Mixed Leadership Konferenz am 10. März in München wird einen Tag lang der Frage nachgegangen, wie Führungskräfte Unternehmen erfolgreich in die digitale Zukunft transformieren können. Neben Keynote Speaker Janina Kugel, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und Gisbert Rühl, CEO des Stahlhändlers Klöckner, erwartet die Teilnehmer ein facettenreiches Programm mit hochkarätigen Referenten, praxisorientierten Workshops sowie Networking mit Fach-Experten und Entscheidern auf Management-Ebene aus Deutschlands führenden Unternehmen.

Hamburg, den 1. Februar 2016

In die fünfte Runde geht am 10. März 2016 im Siemens Forum in München die Mixed Leadership Konferenz, die in diesem Jahr unter dem Motto Digital Leadership steht. Denn: Unternehmen, die nachhaltig erfolgreich sein wollen, müssen sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen. Um diese Transformation wirksam zu managen braucht es die richtigen Führungskräfte: Digitaler Wandel braucht Führung. Veranstalter der Konferenz ist Leading Women, die erste deutschlandweite Personalberatung für die Vermittlung von weiblichen Führungskräften, Vorständinnen und Aufsichtsrätinnen
Den Auftakt im Münchner Siemensforum macht Janina Kugel, Mitglied des Vorstands der Siemens AG. Eine weitere Keynote hält der CEO des Stahlhändlers Klöckner, Gisbert Rühl. Weitere Highlights der Veranstaltung sind der interaktive Talk mit Kai Diekmann, Herausgeber der BILD, der ein Jahr im Silicon Valley lebte sowie Prof. Markus Hengstschläge, einer der führenden Humangenetiker. Er behauptet, dass Talent keine Frage der X- oder Y-Chromosomen ist.
Wie auf den Vorjahreskonferenzen erwartet die Teilnehmer ein facettenreiches Programm mit hochkarätigen Referenten, praxisorientierten Workshops sowie Networking mit Fach-Experten und Entscheidern auf Management-Ebene aus Deutschlands führenden Unternehmen. In diesem Jahr werden die Workshops von den Firmen SIEMENS, Deloitte, Microsoft und der Technischen Universität München gestaltet.

Sylvia Targes, Geschäftsführerin Leading Women und Initiatorin der Mixed Leadership Konferenz: „Die Transformation der Unternehmen in die digitale Zukunft ist mehr eine Frage der Unternehmensführung und somit seines Top-Management Teams als eine Frage der Technologien. Und ebenso eine Frage der richtigen Mitarbeiter, die diesen digitalen Wandel erfolgreich mitgestalten.“
Welche Chance die digitale Transformation für weibliche Führungskräfte hat, erläutert Sylvia Targes: „Die Digitalisierung erfordert deutlich andere Arbeits- und Führungskulturen, demzufolge auch andere Karrieremuster und Auswahlkriterien. Das ist die Chance, nachhaltig mehr Frauen in Führungspositionen zu etablieren und Mixed Leadership in Deutschland zu erreichen!“
LEADING WOMEN:
Leading Women ist seit 2009 die Personalberatung für weibliche Führungskräfte ab oberer Managementebene sowie Aufsichtsrätinnen. Das Unternehmen arbeitet branchen- und funktionsunabhängig im Zielmarkt Frauen. Leading Women unterstützt Unternehmen darin, in ihrer Führungsmannschaft ein ausgewogenes Verhältnis von Männern und Frauen zu erreichen. Ziel ist es, gemeinsam mit dem Unternehmen die Erhöhung des Frauenanteils zu erreichen. Darüber hinaus ist Leading Women seit fünf Jahren Veranstalterin der Mixed Leadership Konferenzen.

Weitere Informationen zur Konferenz und Anmeldung:

5. Mixed Leadership Conference am 10. März 2016 in München http://leadingwomen.de/veranstaltung/5-mixed-leadership-conference-2016/